Sarah Jäger – Und die Welt sie fliegt hoch

Der neue Kinder- und Jugendroman von Sarah Jäger, üppig und auf jeder Seite fein illustriert von Sarah Maus, ist ein Buch, das das Herz leichter macht. Und das, obwohl es sehr weit weg ist von allem Heile-Welt-Tralala und eigentlich eher melancholisch, wenn nicht gar traurig ist. Auch die schönen, empathischen Zeichnungen von Sarah Maus sind in Schwarz-Weiß gehalten und verbreiten stellenweise einen dunkel-düsteren Nebel rund um die Worte von Sarah Jäger in Und die Welt sie fliegt hoch“. Und doch macht dieses Buch glücklich. Ein klein wenig zumindest. Und das über alle Altersschranken hinweg.

Ava und Juri waren einst in der gleichen Grundschulklasse. Nun sind sie 14 und Ava schickt Juri ganz plötzlich, nach Jahren der Funkstille eine Textnachricht.

 

Hallo?

Ist da jemand?

Ava hier.

Wir kennen uns, oder?

 

Woher hast du meine Handynummer?

 

Während Ava gleich auf mehr oder weniger umfangreiche Sprachnachrichten wechselt, scheint Juri zunächst nicht so wirklich begeistert von der Kontaktaufnahme. Zumindest erinnert er sich daran, dass Ava in der dritten Klasse als „Komischer Vogel“ auf einem Kostümfest erschien. Juri hingegen war Astronaut. Und als einen solchen in seinen Raumfahranzug eingekapselten, wie in einer fernen Galaxie schwebenden Astronauten hat Sarah Maus Juri durchgehend dargestellt. Zurückgezogen, fast ein wenig abweisend erscheint er zunächst in seinen knappen Textnachrichten, während der komische Vogel Ava schon bald sehr umfangreiche, fröhlich dahinplappernde Sprachnachrichten versendet.

Der Text des ganzen Buchs besteht aus den Nachrichten der Beiden, die jeweils auf einer der gegenüberliegenden Seiten platziert sind, so dass man abwechselnd links und rechts liest. Jede Doppelseite ist mit den Zeichnungen von Sarah Maus versehen, die auch für sich alleine ganz zauberhaft sind.

Es sind Sommerferien und Ava hat Hausarrest, während all ihre Freunde vermutlich im Freibad sind. Warum dann nicht ein wenig quatschen mit Juri, der anscheinend freiwillig ganz allein in seinem Zimmer sitzt? Über die Grundschule/“früher“, Geburtstagsfeiern, Dinge, die man mag oder eben nicht, die eigenen Zimmer, die Eltern, die sich getrennt haben und über den „Endgegner“ Angst. Denn Angst ist furchtbar präsent in Juris Leben.

Hast du auch manchmal das Gefühl

dass bald alles hochfliegt

Alles?

Einfach alles

Die Welt

Alles fliegt hoch

 

Als ob es explodiert?

Als ob ich den Halt verliere

 

Es gibt keine Punkte, keine Satzzeichen auf Juris Seite. Es ist, als ob sein Text selbst den Halt verloren hat.

Und dann denke ich an die Kriege überall

und an die Kinder

die nicht zur Schule können

und an mich

der sich an manchen Tagen nicht auf die Straße traut

und ich

schäme mich so sehr für meine Angst.

 

Aber die unbekümmerte, forsche Art von Ava lässt ihn langsam auftauen, die Beiden kommen sich über ihre Nachrichten näher und auch in Avas Leben ist natürlich nicht alles nur eitel Sonnenschein. Manchmal hat auch sie Angst, Angst, dass „die ganze Packung Ava“ den Eltern zu viel werden könnte. Und dass sie zwei Zuhause besitzt, ist auch nicht immer von Vorteil.

„Vielleicht ist das auch manchmal ein bisschen anstrengend für mich, so quasi in zwei Leben rumzuflattern – immer mit dem Gefühl: Du musst jetzt genau in die Lücke passen. Aber das kann ich nur flüstern. Kann das nur sagen, weil es dunkel ist. Und ich lösche die Nachricht auch gleich wieder, sobald du sie gehört hast.“

Irgendwann traut sich auch Juri an Sprachnachrichten heran. Und vielleicht geht er sogar mit Ava zur Sommerabschlussparty, wenn ihr Hausarrest vorbei ist…

Sarah Jäger wäre nicht Sarah Jäger, wenn sich nun alles in ein Heile-Welt-Happy-End auflösen würde. Ihre Figuren sind immer ungemein ambivalent. Es gibt wenige Bücher, die so tröstlich, warmherzig und Hoffnung machend vom Leben erzählen, das manchmal schön ist, aber manchmal auch ganz schön hart. Gerade eben für 14-Jährige. Aber eigentlich gilt das genauso auch für 58-Jährige und jedes Lebensalter. Ich werde im Sommer also erst einmal eine Arschbombe vom Beckenrand machen. Glaubst du?

Oder vielleicht bleibe ich doch lieber bei Joghurteis mit Himbeersoße. Da wäre ich auf jeden Fall dabei.

 

Beitragsbild via pxhere

 

__________________________________________________

*Werbung*

Sarah Jaeger-maus-und-die-welt-sie-fliegt-hoch.

Sarah Jäger – Und die Welt sie fliegt hoch
Illustriert von: Sarah Maus
Rotfuchs Februar 2024, fester Einband, 272 Seiten, € 20,00
empfohlenes Alter: ab 12 Jahre

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert