Lektüre Oktober 2021

Reichlich spät bin ich diesmal dran mit dem Rückblick auf die Lektüre im Oktober 2021. Das liegt zum einen bestimmt an der Buchmesse (Kanada-Kooperation im Vorfeld und dann eine komplette Woche Messe an sich), zum anderen an Renovierungsarbeiten hier (mein Lesezimmer ist komplett neu ♥) und einem Garten, der dringend winterfest gemacht werden musste. Gelesen habe ich natürlich dennoch und hier kommt nun der Rückblick. Weiterlesen “Lektüre Oktober 2021”

Neuerscheinungen aus Kanada zur Buchmesse – Singular Plurality-Singulier Pluriel

*Werbung/Kooperation   und Verlosung!

Buch jetzt! Und lies dich nach Kanada.

Nun ist es endlich soweit. Die Frankfurter Buchmesse 2021 öffnet heute ihre Tore und präsentiert das Gastland Kanada, seine Autoren und seine Literatur. Unter dem Motto Singular Plurality – Singulier Pluriel („einzigartige Pluralität“) stellt sich eine Literaturlandschaft von großer Vielfältigkeit vor, die sowohl ihre Unterschiede, als auch ihre Gemeinsamkeiten präsentieren möchte. Im Rahmen von Buch jetzt! Und lies dich nach Kanada habe ich mich in den letzten Wochen auf eine kleine literarische Reise begeben, die ich heute mit einem kleinen Überblick über Neuerscheinungen aus Kanada zur Buchmesse in Deutschland, die mir besonders aufgefallen sind, die ich mochte und euch empfehlen kann, beenden möchte. Weiterlesen “Neuerscheinungen aus Kanada zur Buchmesse – Singular Plurality-Singulier Pluriel”

Lektüre September 2021

Longlistlesen für den Deutschen Buchpreis war ein Schwerpunkt für meine Lektüre im September 2021. Bis zur Bekanntgabe der Shortlist am 21. September wollte ich gern 10 der Nominierten, also 50% gelesen haben. Ich bin nur knapp gescheitert (9/10), vor allem aber, weil ich bereits vier der Titel gelesen hatte: Vati von Monika Helfer, Die nicht sterben von Dana Grigorcea, Der Himmel vor hundert Jahren von Yulia Marfutova und Drei Kameradinnen von Shida Bazyar. Besonders das Fehlen von letzterem finde nicht nur ich sehr, sehr bedauerlich und auch unverständlich. Aber gut. Juryentscheidungen sind unvorhersehbar. Sasha Maria Salzmanns Im Menschen muss alles herrlich sein habe ich vor der Shortlist nicht geschafft und das Buch hat es ja leider trotz großen Lobes von Seiten der Kritik auch nicht weiter geschafft. Die Lektüre wird nachgeholt. Weiterlesen “Lektüre September 2021”

Lektüre August 2021

Nach der Vorstellung meiner Urlaubslektüre folgen nun die Kurzvorstellungen der restlichen im August gelesenen Bücher. Hier habe ich nun mit der Lektüre von Herbstneuerscheinungen begonnen und bereits einige sehr schöne Titel entdeckt. Die nächsten Wochen werden dann wohl für einige Longlist-Titel, vor allem auch für mein Patenbuch beim #Buchpreisbloggen – Mithu Sanyals-Identitti – verwendet werden. außerdem steht noch ein Projekt zum Buchmessen-Gastland 2021 – Kanada an. Darauf dürft ihr auch gespannt sein. Also reichlich zu tun hier auf LiteraturReich. Ich freue mich sehr darauf. Nun aber erst einmal zu meiner Lektüre im August 2021. Weiterlesen “Lektüre August 2021”

Lektüre Mai 2021

Ein wenig erfreulicher Mai ist zu Ende gegangen. Viel Regen, wenig Sonne, kühl bis kalt. Der Juni hat bereits viel freundlicher begonnen. Neben ein paar Sommertagen bringen auch positive Entwicklungen bei der Corona-Lage hoffnungsvolle Gefühle. Nur meine Lektüre war im Mai 2021 wirklich sehr zufriedenstellend. Weiterlesen “Lektüre Mai 2021”

Lektüre April 2021

Das Jahr rast voran und das erste Drittel ist bereits vergangen. Während der Frühling uns bisher nur kleine Lichtblicke schenkt, zeichnet sich zumindest in der uns alle belastenden Pandemie ein gewisser Hoffnungsschimmer ab. Im Gegensatz zu den nur zögerlich besser werdenden Nachrichten bleibt der Literaturfrühling bisher auf hohem Niveau. Meine Lektüre im April war auch 2021 sehr gelungen. Eine schwere Enttäuschung und ein Buch, von dem ich schon ahnte, dass es nicht meines sein dürfte (das aber der Lesekreis lesen mochte) waren die Ausnahmen von ansonsten durchweg sehr guten Leseerfahrungen. Weiterlesen “Lektüre April 2021”

Lektüre Februar 2021

Im Februar habe ich noch überwiegend Bücher aus dem vergangenen Herbst gelesen, bevor ich mich bei der Lektüre jetzt langsam den Neuerscheinungen des Frühjahrs 2021 zuwende. Ein paar Nachzügler  werden es ganz sicher auch noch auf meine Leseliste schaffen, aber die frischen Titel locken doch sehr. Weiterlesen “Lektüre Februar 2021”

Lektüre Januar 2021

Lektüre im Januar 2021: Ein neues Jahr hat begonnen und – schwupps – ist schon wieder mehr als ein Monat ins Land gegangen. Wie bei sicher vielen von euch tritt auch hier der merkwürdige Effekt auf, dass die Zeit, je regelmäßiger und ruhiger das Leben verläuft, umso schneller vergeht. Ja, sie rast. Und Aussicht auf Änderung besteht im Moment eher weniger. Weiterlesen “Lektüre Januar 2021”