Ein Abend mit Arundhati Roy

Ein Abend mit Arundhati Roy im Literaturhaus Frankfurt, Deutschlandpremiere von “Das Ministerium des äußersten Glücks” , jenem Roman, auf den die literarische Welt zwanzig Jahre wartete. 1997 war ihr erster Roman “Der Gott der kleinen Dinge” erschienen und gleich ein Riesenerfolg geworden. Internationale Publikationsrechte für 21 Länder wurden verkauft und der renommierte Booker Prize gewonnen. Zu Recht, die Geschichte um eine christliche Familie im südindischen Kerala, die zugleich Einblick in die Politik und Gesellschaft Indiens, in das Kastenwesen und die Rolle der Frauen eröffnete, ist einer der großen Romane des ausgehenden 20. Jahrunderts. Weiterlesen “Ein Abend mit Arundhati Roy”