Deutscher Buchpreis 2019 – Die Longlist

Deutscher Buchpreis 2019 – Die Longlist

Seit der Erstauflage im Jahr 2005 verfolge ich den Deutschen Buchpreis. Auch wenn natürlich der Anspruch, „den besten Roman des Jahres“ zu küren, vermessen ist, wundert es mich jedes Jahr, wie heftig er nicht nur diskutiert, sondern teilweise regelrecht diskreditiert wird. Zu viel Mainstream, zu wenig Frauen, zu viel große Verlage, zu großer Fokus auf mögliche Vermarktung – die Kritikpunkte variieren, bleiben sich aber über die Jahre in unterschiedlicher Gewichtung relativ gleich. Weiterlesen „Deutscher Buchpreis 2019 – Die Longlist“

Ein Blick in die Verlagsvorschauen Herbst 2019

Alles neu macht der Mai! Das gilt auch für die Verlagsvorschauen, die schon einen Blick auf die Veröffentlichungen vom Herbst 2019 werfen.

Auch ich habe mich nun nach den ersten Vor-Vorschauen der Leipziger Buchmesse intensiver in die kommenden Buchankündigungen vertieft und kann schon einmal sagen: Da kommt wieder eine Menge Interessantes auf uns Buchliebhaber zu. Hier wie immer meine ganz subjektive Auswahl spannender Titel. Die grau gehaltenen Verlage machen es spannend und haben ihre neuen Programme noch nicht veröffentlicht. Ich werde meine Tipps daraus nachreichen. Durch die Vor-Vorschau weiß ich, dass gerade Rowohlt einige sehr spannende Titel bringen wird (Stewart O´Nan, Eugen Ruge, Davide Longo, James Wood). Stay tuned!

UPDATE: Die meisten Vorschauen sind nun online und besonders die Rowohlt Titel sind sehr vielversprechend. Am meisten freue ich mich in dieser Saison wohl auf Stewart O´Nans „Fortsetzung“ von Abschied von Chautauqua bzw. Emily allein. Hier kommt der verstorbene Henry zu Wort.

Auch Matthes & Seitz haben ein grandioses Herbstprogramm.

Weiterlesen „Ein Blick in die Verlagsvorschauen Herbst 2019“