Lektüre Dezember 2019

Meine Lektüre im Dezember 2019: acht Romane plus vier Romane von der Shortlist des Bloggerpreises “Das Debüt”, in dessen Jury ich mitentscheiden darf.

Einen Rückblick auf 2019 werde ich, wenn es die Zeit erlaubt, im Neuen Jahr nachliefern. Einige Titel sind auch noch zu lesen, im Februar geht es dann weiter mit Neuerscheinungen, die teilweise hier schon eingetroffen sind und ein spannendes Lesejahr auch 2020 zu versprechen scheinen.

Euch allen wünsche ich ein schönes, gesundes und glückliches Neues Jahr!

Weiterlesen “Lektüre Dezember 2019”

Lektüre November 2019

Meine Lektüre im November 2019

Der November war ein Monat der Aufarbeitung von liegengebliebenen Aufgaben. Auch etliche Herbsttitel wollten gelesen und besprochen werden (oder warten immer noch darauf). So komme ich auf eine beachtliche Leseliste, die ich euch hier noch einmal vorstellen möchte. Weiterlesen “Lektüre November 2019”

Lektüre September 2019

Meine Lektüre im September stand für mich vor allem für Literatur aus Norwegen. Die Frankfurter Buchmesse nähert sich und ich habe mich für mein Norwegen-Blog-Spezial sehr intensiv mit dem Buchmarkt und den Autoren aus dem hohen Norden beschäftigt.

Bis auf die Standards – Jostein Gaarder, Per Petterson, Jon Fosse, Erik Fosnes Hansen – kein Knåusgard – war mir noch nicht viel bekannt aus dem diesjährigen Gastland. Besonders auffällig, dass ich bisher keine einzige norwegische Autorin gelesen hatte. Aber das machte meine Lektüre um so interessanter. Museumsbesuche und allerhand kulturelles Drumherum haben mich auch schon ganz gut auf den Oktober eingestimmt. Weiterlesen “Lektüre September 2019”

Lektüre August 2019

Neue Bücher im August gelesen

Auch wenn er in den letzten Tagen noch einmal zur Hochform auflief- es lässt sich nicht verleugnen, dass sich der Sommer dem Ende zuneigt. Die Herbstneuerscheinungen rücken in den Mittelpunkt, die Longlist für den Deutschen Buchpreis steht fest und natürlich wirft die Frankfurter Buchmesse bereits ihre Schatten. Wobei Schatten ja viel zu negativ klingt, ist sie doch bei vielen, vielen Buchmenschen, so auch bei mir, einer der Höhepunkte des Jahres. Einige Termine sind bereits gemacht, Veranstaltungen fest eingeplant, Verabredungen zumindest lose ins Auge gefasst. Weiterlesen “Lektüre August 2019”

Lektüre Juli 2019

Meine Lektüre im Juli 2019 wurde natürlich sehr von meinen Urlaubswochen in Südfrankreich bestimmt. Einerseits lange Tage am Meer oder Pool, andererseits aber eine unternehmungslustige Familie um mich herum und Orte und Plätze, die erkundet werden wollten. Insgesamt stand deshalb nicht mehr Zeit zum Lesen zur Verfügung, aber alles war entspannt und gut. Vielleicht habe ich auch deswegen alle gelesenen Romane als ausgesprochen angenehme Lektüre in Erinnerung, neue Bücher, Bestseller und Geheimtipps. Wahrscheinlich sind es aber auch einfach sehr gute Bücher.

 

Weiterlesen “Lektüre Juli 2019”

Lektüre Oktober 2018

Trotz der intensiven Buchmessenwoche, in der ich wie üblich kaum zum Lesen kam, sieht die Oktober-Lesebilanz doch sehr positiv aus. Durchweg gute bis sehr gute Bücher durfte ich kennenlernen. Dagegen bin ich bei den Rezensionen doch ein wenig im Hintertreffen. Aber alles geht nicht. Nach und nach werde ich die Besprechungen nachliefern, denn zu sagen gibt es viel über die Lektüre Oktober 2018. Weiterlesen “Lektüre Oktober 2018”

Lektüre September 2018

Und schon wieder bin ich viel zu spät dran mit meinem Monatsüberblick für die Lektüre im September 2018.

Der September stand im Zeichen des Deutschen Buchpreises, der am Montag, den 8. Oktober in Frankfurt an Inger-Maria Mahlke verliehen wurde.

Vier Titel der Shortlist habe ich diesen Monat gelesen (einen weiteren zumindest angelesen). Drei ziemlich dickleibige Bücher waren darunter, dazu kam noch ein weiteres seitenstarkes Werk. Bis auf eines, das mich geradezu verärgert hat, gerade auch weil es bis zur Shortlist vorgedrungen ist, war es eine sehr bereichernde, großartige Lektüre im September 2018. Weiterlesen “Lektüre September 2018”

Lektüre August 2018

Zwar ist der September schon fast herum, dennoch möchte ich noch meine Lektüre im August 2018 nachreichen. Die Frankfurter Buchmesse nähert sich in großen Schritten und mit ihr die große Flut an Herbstneuerscheinungen. Auch bei mir hat sich im August das “Leseaufkommen” ziemlich gesteigert und damit auch die Zahl der zu verfassenden Rezensionen. Hinzu kam noch die Longlist für den Deutschen Buchpreis, die auch durchgeforstet werden wollte.

Insgesamt ein wirklich guter Lesemonat, wenn auch das wirkliche Highlight fehlte. Weiterlesen “Lektüre August 2018”

Lektüre Juli 2018

Welch einen Sommer hat uns der Juli 2018 geschenkt! Ich weiß, vielen war es viel zu heiß, die Natur leidet, aber dennoch: das ist Sommer! Ich besitze sicher irgendwelche mediterranen Gene, denn meine Hitzetoleranz ist recht hoch. Deswegen hat auch meine Lektüre im Juli 2018 nicht darunter gelitten, sondern ich habe wunderbare Bücher mit viel Genuss gelesen.

Der Juli stand bei mir ein wenig unter französischem Einfluss (nicht nur durch den Urlaub an der Côte d´Azur, dem Besuch von Marseille, Aix, Avignon und Nancy, sondern auch ganz literarisch.) Und im August wird es mit Büchern von Delphine de Vigan, Jean-Philippe Blondel und meinem verehrten Patrick Modiano weitergehen. Im September erscheint dann der dritte Teil von Vernon Subutex. Weiterlesen “Lektüre Juli 2018”